DAS GROSSE KLOSTER VATOPAEDI, EIN HANDBUCH FÜR DEN PILGER 1

Αγγλικά-English

Γαλλικά-French-Français

Ελληνικά-Greek

AUSGABE DES GROSSEN KLOSTERS VATOPAEDI BERG ATHOS 1993

Ιερά Μεγίστη Μονή Βατοπαιδίου

Das Heiligen und Großen Kloster Vatopaedi

Vorwort

Die Gelehrtenwelt sieht im heiligen und glorreichen Großen Kloster Vatopaedi eines der Welt vollkommensten Meisterwerke aus byzantinischer Zeit — in Anerkennung sowohl der großartigen Architektur als auch der außerordentlichen Schönheit der Landschaft, in die sie eingebettet ist. In Anbetracht der tief verwurzelten Tradition seines mehr als tausendjährigen Lebens halten es Experten und Gelehrte für durchaus zulässig, in dem Kloster einen Teil des Triptychons einer Kultur zu sehen, die in spätbyzantinischer Zeit fortgesetzt wurde und einen neuen Höhepunkt fand, jener Kultur, die schon den Parthenon hervorgebracht hat, Wesensausdruck des antiken Griechenland schlechthin, und im Anschluß daran die Aghia Sophia, Mittelpunkt byzantinischer Prachtentfaltung.

Wir preisen den dreifaltigen Gott und danken der allzeit makellosen Seligen Jungfrau, der Wächterin und Bewahrerin dieses heiligen Ortes, vor allem aber unseres Großen Klosters, das unter dem besonderen Schutz der Gottesmutter steht, dafür, daß sie uns gnädig gesonnen war, damit wir, die derzeitigen Bewohner des Klosters, drei Jahre nachdem das coenobitische Leben wieder aufgenommen wurde, den Mitgliedern der Kirche diese bescheidene Schrift anbieten können zu ihrer Erquickung, als geistige Labsal, aber auch um sie vertraut zu machen mit dem ruhmvollen Erbe des Berges Athos. So wurde ein glühender Wunsch erfüllt, der von der Pilgerschar, die unser verehrungswürdiges Kloster aufsucht, immer wieder eindringlich geäußert wurde.

Die Notwendigkeit der Veröffentlichung eines Proskynitarion, eines Pilgerhandbuches -sie soll der Beginn einer größeren Publikations reihe sein, die das Kloster mit Gottes Hilfe plant, und die Erbauungsbücher, historische und geisteswissenschaftliche Werke und Arbeiten, die sich mit dem Reichtum der ererbten Schätze beschäftigen, umfassen soll— hat schon eine Reihe unserer Vorgänger erkannt; Mönche, berühmt für ihre Gelehrsamkeit, durchsuchten, wie die Arbeiten, die sie hinterlassen haben, deutlich machen, unsere Archive auf das Gründlichste, wie z.B. Arkadios der Ältere von Vatopaedi, Schüler des Hl. Nektarios an der Rizanio-Schule, der eine umfangreiche und bis heute un-veröffentliche Arbeit über die ruhmreiche Geschichte unseres heiligen Klosters schrieb, oder Theophilos der Ältere von Vatopaedi, der eine kurze Chronik des Klosters zusammenstellte. Es ist ihre Arbeit, die wir heute —mit der Gnade Gottes— weiterführen, indem wir diesen Pilgerführer veröffentlichen, ein Werk der Mönche unseres Klosters.

Dank schulden wir der A.G. Leventis Stiftung, die diesen Führer finanzierte, in Form einer edlen Schenkung, und die mit diesem Angebot gleichzeitig Hochachtung zum Ausdruck bringt für die ungeheure Bedeutung des kulturellen Erbes unserer Klostergemeinschaft und ebenso ihren Glauben an die orthodoxe Tradition als einzig Rettung verheißende Arche, die dem modernen Menschen, der sich gequält über die falschen Pfade, die er eingeschlagen hat, schleppt, Erlösung bringen kann.

Unser Dank gilt all denen, die zum Erfolg dieser Publikation beigetragen haben.

Abt des heiligen und verehrungswürdigen Großen Klosters Vatopaedi

Ich habe dieses Vorwort in Vatopaedi beendet am 23. April, dem Gedächtnistag an den ruhmreichen Heiligen und Märtyrer Georgios der Bannerträger, im Jahre 1993.

Αναρτήθηκε στις Auf Deutsch. Ετικέτες: , . Leave a Comment »
Αρέσει σε %d bloggers: